Staatswappen
Headerimage

D-Löschpulver

(Löschmittel, Wasser, Löschmittel-Wasser+Zusätze)

Eigenschaften:

  • Zusammensetzung: Feines Pulver verschiedener Zusammensetzung
    z. B. auf Natriumchlorid-, Kaliumchlorid-Basis
  • Hauptlöschwirkung:
    Die Verbrennung wird hauptsächlich durch Ersticken zum Erliegen gebracht.
    Durch Abdeckung des brennenden Metalles wird die Zufuhr des Sauerstoffes verhindert.
    Zusätzlich wird durch die verhältnismäßig dicke Pulverschicht die Verbrennungswärme entzogen.

Löschverfahren:

  • Löschgeräte: Tragbare Feuerlöscher, Fahrbare Löschgeräte (selten), Ortsfeste Löschanlagen in besonderen Betrieben
  • Anwendungsbereich: Regelfall: Brände der Brandklasse D (nur für kleinere Brände)
  • Anwendung: Das Löschmittel wird durch Treibmittel aus der „Pulverbrause” ausgestoßen.
    Das D-Löschpulver wird fast drucklos (deshalb geringe Reichweite) in größerer Schicht auf brennende Metalle aufgebracht.
  • Vorteile: Leichte und schnelle Inbetriebnahme der tragbaren Feuerlöscher
  • Nachteile: Sehr geringe Reichweite

Anwendungsgrenzen und Sicherheitshinweise:

  • Bei der Anwendung in unter Spannung stehenden Anlagenteilen sind besondere Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, insbesondere sind Sicherheitsabstände zu beachten.
  • Da das D-Löschpulver meist nur in beschränkten Mengen zur Verfügung steht, ist es nur bei kleineren Metallbränden anwendbar.

Merkblatt "Löschmittel-Löschverfahren"

zurück zur Auswahl