Staatswappen
Headerimage

Hubschraubereinsatz

(Alarmierung von Luftfahrzeugen, Brandbekämpfung aus der Luft, Hubschrauber (Waldbrand), Hubschrauber (Aufklärung + Transport), Hubschrauber, Löschflugzeuge)

Die aufgeführten Indikationen führen nicht zwingend zur Alarmierung eines Hubschraubers. Sie sollten jedoch Anlass sein, über die Alarmierung eines Hubschraubers nachzudenken.

Allgemeine Indikationen:

  • Der Einsatzbereich ist sehr weiträumig.
  • Der Einsatzbereich ist vom Boden aus nicht bzw. nicht ausreichend einsehbar.
  • Der Einsatzbereich ist für bodengebundene Fahrzeuge nicht zugänglich.
  • Der bodengebundene Einsatz ist mit erheblicher Gefährdung für die Einsatzkräfte verbunden.
  • Es ist ein sehr hohes Schadensausmaß zu erwarten.

Zusätzliche Indikationen bei einem Waldbrandszenario:

  • Brände in bergigem bzw. sonst nur schwer zugänglichem Gelände 
    (u. U. in einem absturzgefährdetem Gebiet).
  • Durch den Brand wird Schutzwald zerstört.
  • Brände mit besonders intensivem und schnell laufendem Feuer.
  • Weit entfernte oder unzugänglich gelegene Wasserentnahmestellen.
  • Brände in munitionsbelastetem Gelände.

Zusätzliche Indikationen bei einem Hochwasserszenario:

  • Der Einsatzort kann durch bodengebundene Kräfte nicht mehr sicher und schnell erreicht werden.
  • Der Einsatzort kann selbst durch wassergebundene Kräfte nicht mehr sicher und schnell erreicht werden.

Für einen Hubschraubereinsatz kann bereits das Vorliegen einer Indikation ausreichen!

Merkblatt "Leitfaden für die Zusammenarbeit von Feuerwehr und Luftfahrzeugbetreibern in Bayern"

zurück zur Auswahl